Revitalisierung eines alten Verbraucher-marktes

in Steiermark, Austria

Projektdaten:

Fertigstellungsjahr: 2023
Land: Österreich
Anwendung: Wand, Decke

Produkte im Einsatz

In der Steiermark wird ein veralteter Verbrauchermarkt durch ein modernes Gebäude ersetzt. Die intelligente Planung ermöglichte es, den alten Markt während der Bauarbeiten weiterhin in Betrieb zu halten. Das neue Geschäft umfasst eine 3.500 m² große Verkaufsfläche, eine Vielzahl an Nebenräumen und Büroeinheiten sowie ein Parkdeck.

Die moderne Form des Neubaus zeichnet sich durch eine frei geformte Dachfläche aus, welche die innere Struktur des Gebäudes mit einem eleganten Schwung umgibt und seitlich bis zum Boden führt. Eine große gewölbte Glasfassade betont so die auffällige Eingangsfront. Das Projekt legt einen starken Fokus auf Nachhaltigkeit, mit bis zu 80 Bäumen, zahlreichen Büschen und 4.500 m² Grünfläche, Rasengittersteinen zur Erweiterung der Sickerflächen und einer Photovoltaikanlage auf dem Dach für die Energieversorgung.

Deckentisch als zentrale Schalungslösung

Die spezielle Charakteristik des Bauvorhabens erforderte, dass die gesamte Decke ausschließlich auf den darunterliegenden Säulen liegt. Da es aufgrund dieser Anforderung keine Wände zur seitlichen Fixierung der Deckenschalung gab, war die Lösung der Deckentisch DEKplus von RINGER. Bei diesem Schalungssystem werden die Deckenstützen über dem DEKplus-Kopf nahezu spielfrei miteinander verbunden. Dadurch entsteht eine kraftschlüssige Verbindung, die jedem einzelnen Element einen äußerst stabilen Stand verleiht.

Zudem ermöglicht DEKplus eine deutlich schnellere und effizentere Montage im Vergleich zu herkömmlichen Flex-Systemen. Aufgrund der beträchtlichen Raumhöhe von 4,73 Metern kamen Deckenstützen mit einer max. Auszugslänge von 5,5 Metern zur Verwendung.

Clevere Ausschalung von DEKplus mit dem RINGER Versatzwagen

Eine große Herausforderung bei der Deckenplanung bestand darin, den Ausschalvorgang möglichst intelligent und zeitsparend zu berücksichtigen. Aufgrund der begrenzten räumlichen Verhältnisse lag ein besonderes Augenmerk auf dem Ausbringungsweg der DEKplus-Elemente.

podpora szalunkowa

Von diesem Ausschalkorridor ausgehend wurde anschließend die gesamte weitere Deckenfläche geplant. Beim Ausschalen fand auch der spezielle Versatzwagen von RINGER Anwendung. Da dieses Fahrzeug auch Querfahren kann, ist sogar das seitliche Verschieben der Deckentische möglich.

Kompatible Schalungen für höchste Flexibilität

Die zentrale DEKplus Deckenschalung im Untergeschoss wurde mithilfe von 23 Stk. Großelementen (540*225cm) und einer gesamten Schalelementfläche von 280m² bewerkstelligt. Rund um DEKplus und für die Aussparungen an den Säulen wurden kleinere AluDEK Elemente in unterschiedlichen Größen (135*135cm, 135*90cm) sowie Komponenten aus dem AL2000 Sortiment dazu kombiniert.

Alle drei Systeme haben eine identische Bauhöhe und sind zu 100% kompatibel, was maximale Flexibilität schafft.

Kleinere Restflächen wurden mit AluDEK Auflageschienen und Schalungsplatten ausgeglichen. Auch das gesamte Obergeschoss wurde größtenteils mit AluDEK geschalt.

Für das großflächige Betonieren der Wandscheiben kamen 450m² Stahl Master zum Einsatz. Die Stahlrahmenschalung ist in verschiedensten Elementgrößen erhältlich und besteht unter anderem aus einem formstabilen, verwindungssteifen und feuerverzinkten Profilrahmen. Das vereint extreme Belastbarkeit bis zu 80 kN/m² Betondruck mit hoher Flexibilität. Die Fertigteilelemente wurden mit RINGER Schrägstützen gesichert.

Durch die intelligente Planung und die Verwendung effizienter Schalungslösungen konnten insgesamt 3 Arbeitstage im Vergleich zu herkömmlichen Systemen eingespart werden.

Kup produkty Ringer
z dotacją!

Dotacja
z ZUS

Chcesz poznać szczegóły, dowiedzieć się więcej lub potrzebujesz wyjaśnień:

udostępnij: